Manuelle Therapie

Manuelle Therapie

Die Manuellen Therapien dienen in der Medizin zur Behandlung von Gelenk- und Muskelschmerzen. Die Manuelle Therapie, wird von speziell ausgebildeten Physiotherapeuten nach ärztlicher Verordnung von den Krankenkassen bezahlt. Von der ärztlichen Manuellen Medizin unterscheidet sie sich darin, dass Physiotherapeuten in Deutschland keine ruckartigen Techniken, sog. Techniken mit Impuls, anwenden dürfen. Der Name (manus, lat.Hand) besagt, dass der Therapeut in der Regel mit den Händen therapiert und keine Zusatzgegenstände oder Materialien gebraucht. Manche Therapeuten bedienen sich aber dennoch Hilfsmittel wie z. B. Fixationsgurte und Mobilisationskeile, die die Arbeit erleichtern und effektiver machen.

zurück

Wir bieten Ihnen ein breite Vielfalt an physiotherapeutischen Behandlungen – lassen Sie sich beraten!

Back to top